Landesrechtsstelle ver.di Bayern


Bereich Rechtsschutz

Der gewerkschaftliche Rechtsschutz ist eine der zentralen Aufgaben unserer Organisation. Er ist Kernaufgabe von ver.di.

Unsere Mitglieder haben hohe Erwartungen hinsichtlich der Qualität der gewerkschaftlichen Rechtsvertretung. Der Rechtsschutz dient der unmittelbaren Durchsetzung und Sicherung der Interessen unserer Mitglieder. Für die Mitgliederbindung und Mitgliedergewinnung hat er daher eine herausragende Bedeutung.

Der ver.di Rechtsschutz wird auf bezirklicher Ebene für die erste Instanz, für die zweite Instanz auf Landesbezirksebene und für die dritte Instanz auf Bundesebene durchgeführt.

Die Aufgabe des ver.di-Rechtsschutzes auf Landesbezirksebene umfasst:

  • Prozessvertretung in Berufungsverfahren im Arbeits-, Sozial- und Beamtenrecht

  • Rechtsstreitigkeiten von grundsätzlicher rechtlicher oder von organisatorischer Bedeutung I. und II. Instanz

  • Rechtsschutzgewährung

  • Rechtsberatung auf Landesebene

  • Sozialrechtsberatung für die Bezirksebene in aktuellen sozialpolitischen Schwerpunktaufgaben

  • Rechtspolitik für Bayern

 

Bereich Mitbestimmung

Der Bereich Mitbestimmung umfasst die Unternehmensmitbestimmung (Aufsichtsräte), die betriebliche Mitbestimmung (Betriebsverfassungsgesetz, Bundespersonalvertretungsgesetz, Bayerisches Personalvertretungsgesetz) und die Beratung von Betriebs- und Personalräten.

Die Aufgaben sind hierbei:

  • Begleitung von Aufsichtsratswahlen

  • Beteiligung und Erarbeitung von Positionen bei Gesetzgebungsverfahren (z. B. des Bayerischen Personalvertretungsgesetzes)

  • Stellungnahmen zu Grundsatzfragen der betrieblichen Mitbestimmung und Unternehmensmitbestimmung

  • Beratung von Betriebs- und Personalräten auf Landesebene

         Postanschrift

         ver.di Bayern
         Landesrechtsschutz
         Schwanthalerstr. 64
         80336 München

         Tel.: 089/59977-2551
         Fax: 089/59977-2589

ver.di Kampagnen