Pressemitteilungen

Städtisches Klinikum München: ver.di zu Gesprächen bereit

Städtisches Klinikum München: ver.di zu Gesprächen bereit

Zur Sanierung werden „schwierigste Verhandlungen“ erwartet 19.01.2016

Nach den Beschlüssen im Stadtrat und der Erarbeitung des Feinkonzepts zur Sanierung des Städtischen Klinikums München (STKM) hatte die Geschäftsführung ver.di im Dezember 2015 zur Aufnahme von Tarifverhandlungen aufgefordert. „Die zuständige Tarifkommission von ver.di hat nach Abwägung nun der Aufnahme von Tarifgesprächen grundsätzlich zugestimmt“, erklärte Norbert Flach, stv. Landesbezirksleiter von ver.di Bayern.

Die Sanierung solle nicht an fehlender Verhandlungsbereitschaft scheitern, erklärte Flach. „Aber es muss klar sein, dass die Beschäftigten bei der STKM nicht die Zeche für eine verfehlte Krankenhausfinanzierung und Managementfehlern in der Vergangenheit zahlen werden“, stellte Norbert Flach klar.

Wer sein Heil ausschließlich in der Einsparung von Personalkosten suche, gefährde die Qualität der Versorgung. „Die Streichung von Einkommensbestandteilen, der Angriff auf die spätere Altersversorgung und andere Einschnitte sehen wir damit eindeutig nicht als tragfähiges Konzept für die Zukunft“, so Flach.

Norbert Flach, der auch gleichzeitig für ver.di der Verhandlungsführer sein wird, erwartet daher „schwierigste Verhandlungen“, deren Ausgang er als „völlig offen“ bezeichnete.