Pressemitteilungen

1. Mai: "Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit"

1. Mai: "Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit"

30.04.2018

Unter dem Motto „Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit“ ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund bundesweit zu Kundgebungen anlässlich des Tags der Arbeit am 1. Mai 2018 auf. Allein in Bayern finden an diesem Tag 100 verschiedene Veranstaltungen statt. Die Landesbezirksleiterin von ver.di Bayern, Luise Klemens, spricht in Aschaffenburg.

Dabei werden der DGB Bayern und seine Mitgliedsgewerkschaften im Vorfeld der Landtagswahl 2018 nochmals ihren Forderungen Nachdruck verleihen und auf soziale Missstände hinweisen. Neben dringend benötigten Investitionen in Bildung und Infrastruktur fehlt es in Bayern vor allem an bezahlbaren Wohnungen. Und auch von einer Gleichberechtigung der Geschlechter kann in Bayern angesichts einer Lohnlücke von 24 Prozent nicht die Rede sein.

Darüber hinaus appelliert der DGB Bayern an die Bürgerinnen und Bürger, sich an den bevorstehenden Wahlen zu beteiligen und sich entschieden gegen jegliche Form von Rassismus, Antisemitismus und Rechtspopulismus einzusetzen.

Der Vorsitzende des DGB Bayern, Matthias Jena, spricht in diesem Jahr in Augsburg. Die stellvertretende Vorsitzende des DGB Bayern, Dr. Verena Di Pasquale, ist in Bayreuth zu Gast. Außerdem findet die zentrale Mai-Kundgebung des DGB mit dem DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann in Nürnberg statt.

Weitere Informationen zum Tag der Arbeit in Bayern sowie den DGB-Aufruf zum 1. Mai finden Sie unter http://bayern.dgb.de/1-mai-2018/