Pressemitteilungen

Tarifrunde Länder: Bayernweite Warnstreiks am 26.02.

Tarifrunde Länder: Bayernweite Warnstreiks am 26.02.

22.02.2019

Im Vorfeld der nächsten Verhandlungsrunde im öffentlichen Dienst der Länder Ende Februar ruft ver.di zu bayernweiten Warnstreiks am Dienstag, 26. Februar auf. „Wir wollen zur nächsten Gesprächsrunde nochmal ordentlich Druck in den Kessel bringen“, erklärte ver.di Tarifkoordinator Norbert Flach. Mehr als 2.000 Beschäftigte aus Uni-Klinika, Museen, Ämtern, Straßen- und Autobahn-Meistereien, Studentenwerken, Theatern, der Schlösser- und Seenverwaltung sowie weiteren Dienststellen werden von ver.di in den Ausstand gerufen. Die Uni-Klinika in München, Regensburg und Erlangen werden auch am 27. streiken.

Die Streikenden aus allen bayerischen Regierungsbezirken werden sich zu drei regional zusammengefassten Kundgebungen in München, Regensburg und Erlangen treffen:

  • München
    08:00 Uhr Streikerfassung im DGB-Haus
    ab 10:00 Uhr Start Demonstrationszug ab DGB-Haus
    11:00 Uhr Kundgebung auf dem Karlsplatz (Stachus)
  • Regensburg
    10:00 Uhr Uniklinikum, Franz-Josef-Strauß-Allee 11
    10:45 Uhr Demo-Zug zum Gewerkschaftshaus in der Richard-Wagner-Straße 2
  • Erlangen
    09:30 Uhr Beginn der Demo ab E-Werk, Fuchsengarten
    10:30 Uhr Kundgebung am Schlossplatz

Hintergrund:
ver.di fordert für die Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder Verbesserungen von 6 Prozent, mindestens aber eine Erhöhung der Tabellenentgelte um 200 € sowie zusätzlich 300 € für die Pflegebeschäftigten. Für die Auszubildenden fordert ver.di eine Erhöhung der Vergütungen um 100 Euro.