Pressemitteilungen

Tarifabschluss bei ALBA Metall Süd

Tarifabschluss bei ALBA Metall Süd

24.05.2019

Bereits in der ersten Verhandlungsrunde am 20.05.2019 konnte die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) für die Beschäftigten der ALBA Metall Süd Franken GmbH einen Tarifabschluss erzielen. „Auch wenn am Anfang der Verhandlungen die Positionen weit auseinanderlagen, konnte in sachlicher Weise und in gegenseitiger Wert-schätzung ein für beide Seiten tragbarer Abschluss erreicht werden“, erklärte Martin Marcinek, Verhandlungsführer von ver.di Bayern.

Die ver.di-Tarifkommission hat dem Verhandlungsergebnis bereits zugestimmt. Der Abschluss kann also nach Ablauf der beiderseitigen Erklärungsfrist am 07.06.2019 ohne Verzögerung umgesetzt werden.

Der Abschluss sieht bei einer Laufzeit von 24 Monaten folgende Regelungen vor:

  • Erhöhung der Entgelte zum 01.05.2019 um 80,- € brutto
  • Erhöhung um weitere 80,- brutto € zum 01.05.2020
  • Erhöhung des individuellen Urlaubs- und Weihnachts-geldes für die Jahre 2019 und 2020 um je 40,-€ brutto
  • Der GUV-Beitrag wird auch für die Jahre 2020 und 2021von der ALBA Metall Süd Franken GmbH übernommen
  • Die Vorteilsregelung (MasterCard) für ver.di- Mitglieder wird vorzeitig um 2 Jahre verlängert
  • Die Jubiläumsgeldzahlung wurde um weitere 2 Jahre verlängert
  • Verhandlungsaufnahme im 2. Halbjahr 2020 zur Überarbeitung der Eingruppierungsrichtlinie sowie der Bemessungsgrundlage zur Berechnung des Urlaubs- und Weihnachtsgeldes