Pressemitteilungen

Öffentlicher Dienst: Bayernweite Warnstreiks am 19.10.

Öffentlicher Dienst: Bayernweite Warnstreiks am 19.10.

15.10.2020

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) kündigt für Montag, den 19.10. flächendeckende Warnstreiks in Bayern an, „um den Druck auf die öffentlichen Arbeitgeber in der laufenden Tarifrunde zu erhöhen und vor dem voraussichtlich letzten und entscheidenden Verhandlungs-termin am 22./23.10. die Arbeitgeber zu konstruktiven Verhandlungen zu zwingen“, erklärte Norbert Flach, stv. Landesbezirksleiter von ver.di Bayern. Die Warnstreiks werden alle Regierungsbezirke Bayerns und alle Arten von Dienststellen und Einrichtungen erfassen. Der öffentliche Nahverkehr wird aber nicht betroffen sein.

„Die öffentlichen Arbeitgeber haben es durch ihre Verhandlungsführung billigend in Kauf genommen, dass offensichtlich erst ernste Verhandlungen geführt werden können, wenn Kolleginnen und Kollegen aus allen Bereichen des öffentlichen Dienstes die Arbeit niedergelegt haben“, betonte Flach. Wer einerseits die Beschäftigten lobe und sich für ihren Einsatz im Rahmen der Pandemie bedanke, müsse dann in Tarifverhandlungen dazu stehen „und nicht die Beschäftigten zur Finanzierung der Folgekosten zur Rechenschaft ziehen wollen“, kritisierte Flach.

Der ver.di Bundesvorsitzende Frank Werneke wird am Montag ab 10:30 Uhr bei einer Kundgebung in Augsburg auf dem Plärrer, Langenmantelstr. 10, sprechen.