Warnstreiks Öffentlicher Dienst - Massive Ausweitung

Pressemitteilung vom 17.03.2023

München, den 17. März 2023


Tarifrunde Öffentlicher Dienst
Massive Ausweitung der Warnstreiks auch in Bayern!


„Die Arbeitgeber haben mit ihrem völlig unzureichenden Angebot
die Beschäftigten mehr als provoziert. Eine Woche vor
der entscheidenden 3. Verhandlungsrunde in Potsdam, werden
die Warnstreiks deshalb auch in Bayern nochmal massiv
ausgeweitet.“, so Sinan Öztürk, Stell. Landesbezirksleiter.


Betroffen sind an fast allen Wochentagen über alle Regionen
hinweg zahlreiche Bereiche des öffentlichen Dienstes, wie u.a.
die Abfallwirtschaft, Straßenreinigung, Kitas, Krankenhäuser,
Verwaltungen, Theater.


Schwerpunkte bilden am Montag die Bezirke Augsburg und
Kempten, am Dienstag die Bezirke München, Oberpfalz, Ingolstadt,
Niederbayern, Oberfranken-Ost und Schweinfurt. Am
Mittwoch konzentrieren sich die Aktionen auf die Bezirke Mittelfranken,
Würzburg/Aschaffenburg, Oberfranken-West, Niederbayern
und Oberfranken-Ost.


In Rosenheim wird es am Donnerstag einen bezirklichen Warnstreiktag
geben. „Dabei wird es wieder in zahlreichen Kommunen
zu Demonstrationszügen und auch Kundgebungen kommen“,
betont Peter Hoffmann, Tarifkoordinator der ver.di Bayern.


Persönliche Interviews sind nach ihrer Rede möglich:
- Sinan Öztürk: Montag in Augsburg, Dienstag in Schweinfurt,
Mittwoch in Nürnberg
- Peter Hoffmann: Mittwoch in Würzburg, Donnerstag in Rosenheim