Pressemitteilungen

„Gekaufte Forschung“? Wissenschaft im Dienst der Konzerne

„Gekaufte Forschung“? Wissenschaft im Dienst der Konzerne

18.11.2019

Veranstaltung mit Prof. Christian Kreiß am Donnerstag, 28.11.19, 17.00 Uhr
Schwanthalerstr. 64, DGB-Haus München, Großer Saal

Die ver.di-Betriebsgruppe TUM-Stammgelände wollte zu dem sehr ambivalenten Thema der Drittmittel in der Wissenschaft eine Veranstaltung an der Technischen Universität München (TUM) durchführen und konnte hierfür Prof. Kreiß gewinnen. Aufgrund seiner öffentlichen Kritik an der Spende von Facebook an die TUM stellte die Hochschulleitung jedoch keinen Raum zur Verfügung. Nun laden der ver.di-Fachbereich Bildung, Wissenschaft und Forschung und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft zu der Veranstaltung in das Gewerkschaftshaus ein.

Mit seinem Buch „Gekaufte Forschung – Wissenschaft im Dienst der Konzerne“ legt Prof. Christian Kreiß den Finger auf die Wunde der Hochschulfinanzierung in Zeiten mangelnder Grundfinanzierung der Bildung und Abhängigkeit von Drittmitteln.

Facebook sponsert der TU München ein Institut, das ethische Fragen im Umgang mit Künstlicher Intelligenz ergründen soll. Für Prof. Christian Kreiß von der Hochschule Aalen ist das ein Bruch ethischer Wissenschaftsgrundregeln und ein Beleg für den Ausverkauf der Wissenschaft.